Loading...

Blogs - Dating30Plus.de Hier Bloggen Singles ab 30 auf Partnersuche

Chris
An alle die gerne einen Roman, als ebbok oder als gedrucktes Buch lese, bei den Webseiten sind meine Veröffentlichungen.
ebook bei www.neobooks.com
Gedrucktes Buch bei www.epubli.de und bei www.meinbestseller.de/christian.meckler
Chris Jan 22
Anja

In Facebook wurde ich auf eine Gruppe aufmerksam welche den Titel: Community - Singles mit Kind hat.

Die meisten Menschen um das 30. Lebensjahr darunter wie auch darüber haben mittlerweile wahrscheinlich den Schritt in das Familienleben gewagt, eine Familie gegründet und auch Kinder bekommen. Manchmal hat dies aus welchen Gründen auch immer nicht bestand, so dass die Elternteile sich dazu entschließen getrennte Wege zu gehen.

 

Wer eigene Kinder hat und dabei Single ist weiß, wie schwer es sein kann einen neuen Partner zu finden. Nicht nur das, auch die Wochenenden fallen manchmal recht dürftig aus – möchte man doch nicht das fünfte Rad am Wagen sein, neben Pärchen oder verliebten als Einzelkämpfer auftreten.

 

Hier gibt so eine Facebook-Gruppe die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen mit Menschen die den gleichen oder ähnlichen Hintergrund haben. Verständnis für Dinge die mit oder durch eigene Kinder nicht ohne weiteres möglich sind.

 

Wem es so geht oder wer Interesse hat, dem lege ich folgende Gruppe Community - Singles mit Kind ans Herz, zum reinschauen lohnt es sich allemal.

 

Gruß

Anja Leifert
Redaktion Dating30Plus.de

Anja
Diese Frage wirft sich immer mal wieder auf: “Warum werde ich von Menschen angezogen, die ‘falsch’ für mich sind?” - Die Antwort ist eigentlich relativ einfach...

Nun, ich weiss dass der Begriff ‘verwundetes Selbst’ ein wenig intensiv klingen mag, so lass es mich erklären. Wir alle haben zwei Persönlichkeiten: das ‘kleine Selbst’ (oder verwundetes Selbst, das Ego) und das ‘geistige Selbst’ (das höhere Selbst, erwachsenen Selbst, oder Seele).

Das verwundete Selbst ist ein Teil von dir, dass sich unvollständig fühlt. Es hinterfragt deinen Wert; es fühlt sich nicht ganz an oder es fühlt sich in gewisser Weise fehlerhaft an. Mein verwundetes Selbst ist das ‘kleine Ich’ das sich fragt, ob ich wirklich liebenswert bin.

Auf der anderen Seite haben wir auch ein geistiges Selbst. Das ist dein höheres Selbst, deine Seele. Es ist der Teil von dir, der mit Liebe, Wahrheit, Weisheit und Frieden im Innern verbunden ist. Dein geistiges Selbst weiss, ohne Zweifel, wie liebenswert und wertvoll du bist. In vielerlei Hinsicht, es ist das Gegenteil von dem Ego.

Zu jedem gegebenen Zeitpunkt, bedienst du aus einem dieser zwei Selbst. Viele von uns arbeiten leider die meiste Zeit aus der Sicht des Egos. Wir glauben, dass wir in irgendeiner Weise unbedeutend und machtlos sind und wir versuchen, diesen Mangel auszugleichen.

Das Ego sucht nach Dingen auf der Aussenseite um Bestätigung und Erfüllung zu finden. Es ist der Auffassung, sobald es mehr (Geld, einen besseren Partner, eine bessere Arbeit, ein besseres Haus, mehr Urlaub, etc…) hat, wird es endlich glücklich sein.

Aber…es ist nie glücklich. Sowieso nicht für lange. Weil die Natur des Gos ist es, unvollständig zu fühlen. Deshalb, wenn du durch die Perspektive des Egos lebst, bist du dazu bestimmt, dich zu fühlen als würde etwas fehlen. Das Leben durch diese Linse ist nicht sehr lustig.

Das Ego wird stark aktiviert, wenn es um Liebesbeziehungen geht, weil Beziehungen dort sind, wo wir die meisten Verwundungen halten.

Wir alle wurden schon einmal enttäuscht oder verletzt durch eine Beziehung in der Vergangenheit; wir tragen die Erinnerung an diese Wunde in das Erwachsenenalter (manchmal unbewusst). Wenn eine Wunde von der Kindheit immer noch aktiv ist in dir, wirst du Menschen anziehen, die das gleiche Gefühl markieren werden. Zum Beispiel, wenn deine Wunde zentriert ist auf das Gefühl abgelehnt und ungesehen zu sein, ist es wahrscheinlich, dass du dich ähnlich fühlen wirst in deinen Beziehungen als Erwachsener.

Dein Unterbewusstsein ist programmiert um Menschen anzuziehen, die deine Wunden aktivieren. Der Grund dafür ist, dass du wächst.

Das ist ein frustrierender Teil des Wachstumsprozesses! Aber denke daran auf diese Weise: Du spürst deine Wunden noch einmal, so dass du sie endlich heilen kannst. Wir können nichts heilen das wir nicht fühlen oder sehen; wir können keine Dinge heilen die unbewusst sind! Das unangenehme Gefühl ist an die Oberfläche gekommen, damit du darüber hinaus wachsen kannst.

Und wie wächst du darüber hinaus?

Durch die Identifizierung mit deinem höheren Selbst.

Denke daran, dein höheres Selbst ist der Teil von dir, der die Wahrheit über dich weiss. Es weiss, dass du es wert, fantastisch, in der Lage und mächtig bist. Durch die Linse des höheren Selbst, bist du vollständig. Ja, du bist ein imperfekter Mensch mit Fehlern; aber die grössere Wahrheit ist: du bist eine Seele.

Du bist wunderschön.
Du bist wichtig.
Du bist speziell.
Du bist Liebe.

Das ist, was das höhere Selbst über dich weiss -und es will, dass du es auch weisst.

Durch die Identifizierung mit deinem höheren Selbst (die Liebe im Innern von dir), zersplittert dein Drang die Wunden auszuspielen mit anderen Menschen und in manchen Fällen, verschwindet. 

Wenn du aufwächst zu der höheren Selbst Wahrheit, stellst du plötzlich fest, dass die ”falschen” Leute nur Lehrer waren, um dich in den richtigen Geisteszustand zu schubsen; ein Geisteszustand stellt deinen Wert nicht in Frage. Leider inspiriert uns nichts mehr zu wachsen, als ein gebrochenes Herz.

Dein höheres Selbst möchte, dass du dich mit dem identifiziert; es möchte, dass du besitzt, wer du wirklich bist. Fordere die Liebe in dir zurück, und du wirst deine Beziehungen vom Innern nach Aussen heilen.

Hinterlasse unten einen Kommentar und erzähle uns deine Qualitäten von deinem höheren Selbst und wie du planst, mehr verbunden zu sein mit diesem Teil von dir.

ich weiß dass der Begriff verwundetes Ich ein wenig kurios klingt, so lass es mich so aufschlüsseln. Wir alle haben zwei Persönlichkeiten; das kleine Selbst ( verwundete Ich, auch Ego ) und das geistige Ich ( höhere Selbst, die meine Seele ). Das verwundete Ich ist Teil von einem - dir, welches sich nicht vollständig fühlt. Es hinterfragt deinen Wert; es fühlt sich nicht ganz an oder es fühlt sich in gewisser Weise fehlerhaft an.

Mein verwundetes Selbst ist das ‘kleine Ich’ das sich fragt, ob ich wirklich liebenswert bin. Auf der anderen Seite haben wir auch ein geistiges Selbst. Das ist dein höheres Selbst, deine Seele. Es ist der Teil von dir, der mit Liebe, Wahrheit, Weisheit und Frieden im Innern verbunden ist. Dein geistiges Selbst weiss, ohne Zweifel, wie liebenswert und wertvoll du bist. In vielerlei Hinsicht, es ist das Gegenteil von dem Ego. Zu jedem gegebenen Zeitpunkt, bedienst du aus einem dieser zwei Selbst. Viele von uns arbeiten leider die meiste Zeit aus der Sicht des Egos. Wir glauben, dass wir in irgendeiner Weise unbedeutend und machtlos sind und wir versuchen, diesen Mangel auszugleichen. Das Ego sucht nach Dingen auf der Aussenseite um Bestätigung und Erfüllung zu finden. Es ist der Auffassung, sobald es mehr (Geld, einen besseren Partner, eine bessere Arbeit, ein besseres Haus, mehr Urlaub, etc…) hat, wird es endlich glücklich sein. Aber…es ist nie glücklich. Sowieso nicht für lange. Weil die Natur des Gos ist es, unvollständig zu fühlen. Deshalb, wenn du durch die Perspektive des Egos lebst, bist du dazu bestimmt, dich zu fühlen als würde etwas fehlen.

Das Leben durch diese Linse ist nicht sehr lustig. Das Ego wird stark aktiviert, wenn es um Liebesbeziehungen geht, weil Beziehungen dort sind, wo wir die meisten Verwundungen halten. Wir alle wurden schon einmal enttäuscht oder verletzt durch eine Beziehung in der Vergangenheit; wir tragen die Erinnerung an diese Wunde in das Erwachsenenalter (manchmal unbewusst). Wenn eine Wunde von der Kindheit immer noch aktiv ist in dir, wirst du Menschen anziehen, die das gleiche Gefühl markieren werden. Zum Beispiel, wenn deine Wunde zentriert ist auf das Gefühl abgelehnt und ungesehen zu sein, ist es wahrscheinlich, dass du dich ähnlich fühlen wirst in deinen Beziehungen als Erwachsener. Dein Unterbewusstsein ist programmiert um Menschen anzuziehen, die deine Wunden aktivieren.

Der Grund dafür ist, dass du wächst. Das ist ein frustrierender Teil des Wachstumsprozesses! Aber denke daran auf diese Weise: Du spürst deine Wunden noch einmal, so dass du sie endlich heilen kannst. Wir können nichts heilen das wir nicht fühlen oder sehen; wir können keine Dinge heilen die unbewusst sind! Das unangenehme Gefühl ist an die Oberfläche gekommen, damit du darüber hinaus wachsen kannst. Und wie wächst du darüber hinaus? Durch die Identifizierung mit deinem höheren Selbst. Denke daran, dein höheres Selbst ist der Teil von dir, der die Wahrheit über dich weiss. Es weiss, dass du es wert, fantastisch, in der Lage und mächtig bist.

Durch die Linse des höheren Selbst, bist du vollständig. Ja, du bist ein imperfekter Mensch mit Fehlern; aber die grössere Wahrheit ist: du bist eine Seele. Du bist wunderschön. Du bist wichtig. Du bist speziell. Du bist Liebe. Das ist, was das höhere Selbst über dich weiss -und es will, dass du es auch weisst. Durch die Identifizierung mit deinem höheren Selbst (die Liebe im Innern von dir), zersplittert dein Drang die Wunden auszuspielen mit anderen Menschen und in manchen Fällen, verschwindet. Wenn du aufwächst zu der höheren Selbst Wahrheit, stellst du plötzlich fest, dass die ”falschen” Leute nur Lehrer waren, um dich in den richtigen Geisteszustand zu schubsen; ein Geisteszustand stellt deinen Wert nicht in Frage.

Leider inspiriert uns nichts mehr zu wachsen, als ein gebrochenes Herz. Dein höheres Selbst möchte, dass du dich mit dem identifiziert; es möchte, dass du besitzt, wer du wirklich bist. Fordere die Liebe in dir zurück, und du wirst deine Beziehungen vom Innern nach Aussen heilen.

Ich werde diese Frage die ganze Zeit gefragt: “Warum werde ich von Menschen angezogen, die ‘falsch’ für mich sind?”  Und die  Antwort ist eigentlich ziemlich einfach:

Weil dein verwundetes Selbst die Anziehung macht.


Anja Leifert
Redaktion Dating30Plus.de
Anja

Über zu viele Partnerbörsen, zu viele Singles und das Geschäft mit der Suche nach der großen Liebe.

Für uns Dating30Plus.de ist es an dieser Stelle auch mal wichtig aufzuzeigen, welche Fallstricke und oder unlustige Überraschungen und Erkenntnisse man unerhofft gewinnen kann, ist man denn gezielt auf Partnersuche im Internet.

 

Man kann nicht immer von „guten und schlechten“ Partnerbörsen sprechen. Am Anfangs muss man legitimieren und festhalten, dass durch einschlägige Werbemaßnahmen, sagen wir salopp 2-3 Partnerbörsen polarisieren. Mittlerweile selbst den jüngsten unter uns, welche noch gar nicht den Anspruch haben müssen auf Partnersuche sein zu, wissen wo sie sich Anmelden könnten, bestünde denn Bedarf zur Partnersuche im Internet. Diese angepriesenen Partnerbörsen bzw. alle Art erfolgreicher Partner und Singlebörsen setzen sich laut Medien zum Ziel jeden Menschen in eine glückliche Partnerschaft und Beziehung zu bringen. Dabei wird mit Mitglieder-Zahlen in Millionenhöhe nicht gegeizt! Bedeutet, viele Singles erhöhen die Wahrscheinlichkeit, relativ zügig ein passendend Partner zu finden. Dabei geht es in der Regel erst einmal darum so viele Mitglieder wie möglich zu generieren!
Hierbei stoßen jedoch viele Partnerbörsen auf Probleme. Denn der Single – Markt ist überfüllt mit Single bzw. Partnerbörsen. Haben Sie sich noch nie die Frage gestellt, woher denn nur alle diese Singles kommen? Gibt es in Ihrem persönlichen Umfeld mehr Singles als Paare? Dazu die breite Masse an Single – und Partnerbörsen?! Wie entsteht dieses Verhältnis zwischen Singles auf Partnersuche und den unzähligen Partnerbörsen?

 

Sicher, es gibt viele Menschen in jeder Altersklasse die auf Partnersuche sind, jedoch sind die Menschen im Umkehrschluss auch ein lukratives Geschäft, so drastisch materiell sich diese Aussage anhören mag! Die Problematik liegt darin begründet, dass jede Partnerbörse nachvollziehbar logisch Gewinne erzielen muss um am Leben zu bleiben. Im Grunde fallen sehr hohe Anteile in Werbung bzw. gänzlich an die Vermarktung. Längst ist es kaum mehr möglich über Suchmaschinen den nötigen Traffic zu erzeugen um frische Mitglieder auf das eigene Portal zu bringen. Wie bereits erwähnt, der Markt für Partnersuche ist enorm und heftig umworben! Welche Möglichkeiten bleiben also am Ende des Tages für die bekanntesten Big Player? Teure TV – Werbung, Print und Radiowerbung, Link und Bannerwerbung. Und selbstverständlich… man kann sich Platzierungen in Google und sogar anderen Webseiten nicht zuletzt auch bei der Konkurrenz kaufen!

Erst vor kurzem kam bei uns eine Anfrage von einer konkurrierenden Partnerbörse mit dem klaren Angebot, ein Textlink und ein Suchmaschinenoptimierter Text in unserem Magazin, also hier an dieser Stelle zu platzieren, an dem Sie gerade diesen Text lesen… Nicht nur das, auch Bewertungen und Kommentare sind oftmals einfach nur gekauft… Die Frage welchen moralischen Wert das am Ende für Sie als Verbraucher hat, muss sich jeder selbst stellen.

 

Kenne Sie nicht auch den Werbeslogan einer sehr bekannten Partnerbörse bei dem es da heißt „ Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single ...“? Dahinter versteckt sich nichts als ein recht geschickter wooow Wohlfühl – Werbetrick. Nimmt man nämlich alle Fakten und Kenntnisse in Augenschein, bleibt unterm Strich nichts weiter als die Erkenntnis, dass man die Rechnung Drehen und Wenden kann wie man möchte, sie hat am Ende zum Ziel, neue Mitglieder aka Kunden zu gewinnen, als dass für den selben Kunden etwas gewünschtes rauskommt, denn die Mitgliedsbeiträge zahlen in jedem Fall Sie selbst. Die Frage bleibt an dieser Stelle ob das persönlich lohnt oder sinnvoll erscheint. Am Ende bleibt nur zu sagen, die Entscheidung trifft der Kunde und jeder für sich selbst, aber natürlich auch, wer nicht wagt der nicht gewinnt.


Anja Leifert
Redaktion Dating30Plus.de

Anja
Die Wahrheit über Singlebörsen-Vergleiche, Irrtümer und ihre Fallen.

Begibt man sich im Internet auf Partnersuche, steht man zuerst vor der Frage, welche Partnerbörse wähle ich, welche ist die richtige und was kostet diese. Um diese Fragen für Sie zu beantworten haben sich mittlerweile einige zahlreiche Betreiber von sogenannten Singlebörsen-Vergleichsportalen fest etabliert...


In diesen "Singlebörsen-Vergleichen" werden zahlreiche Portale, die sich ausschließlich auf die Partnersuche im Internet spezialisiert haben gelistet. Bewertet werden überwiegend die Mitgliedszahlen und die Preise einer entsprechenden Mitgliedschaft. Individuell wird auch darauf geachtet, wie es zum Thema der Benutzerfreundlichkeit und Seriosität bestellt ist. Wie Sie evtl. schon erkannt haben, werden in aller Regel nur kostenpflichtige Partnerbörsen bewertet, dies hat natürlich auch einen speziellen Grund...

Gemeinnützig und vor allem kostenlos ist im Bereich der Partnersuche herzlich wenig! Mit Singles und damit verbundenen Hoffnungen einen neuen Partner zu finden, lässt sich richtig gut und viel Geld verdienen. Dementsprechend sind auch Singlebörsenvergleiche nicht ganz „Gemeinnützig“ oder glauben Sie ernsthaft, dass sich der Betreiber wirklich die Zeit nimmt und Recherchiert, bewertet täglich mehrere Partnerbörsen, dies wiederholend? Es tut mir leid, aber da unterliegen Sie einem Irrtum!

Wir haben also festgestellt, dass diese Singlebörsen-Vergleiche in der Regel nicht gemeinnützig sind. Wie also verdienen diese ihr Geld? Ganz einfach, sie kassieren Provision! Aus Sicht der Vergleichsportale ist nicht die tatsächlich beste Partnerbörse die wirklich Beste, sondern diese, die am meisten Provision bezahlt und oder am Ende des tages ausschüttet. Wir reden hier von Summen die sich zwischen 7,- Euro und 165,- Euro bewegen. Diese werden dann eben durch Ihre Mitgliedsbeiträge refinanziert!

Auch Dating30Plus.de ist in mehreren Partnerbörsen-Vergleichen gelistet, jedoch zählen wir bekanntlich zu den kostenlosen Singlebörsen, daher sind wir an diesen Stellen eher schwerer zu finden.

Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass wir oft genug erlebt haben, dass wir von verschiedenen Vergleichsportalen mit der Frage angeschrieben wurden, ob wir nicht bei diesen gelistet werden möchten. Klar denken wir uns, warum nicht!? Bedenklich an der Sache jedoch ist, dass die Bewertung die eigentlich unabhängig sein sollte und angepriesen von diesen Portalen, wir selbst erstellen durften, wir sogar dazu aufgefordert wurden! Es ist aber auch verständlich, mit kostenlosen Singlebörsen verdient man kein Geld…

3 Ausnahmen machen ganz deutlich die Singlebörsen-Vergleichsportale koydo.com und single-cosmos.de sowie kostenlosepartnerboersen.de. Alle 3 Portale stechen voll und ganz aus der Masse vor, überzeugen durch, Ehrlichkeit und Seriosität! Die Betreiber haben sich die Zeit genommen und unsere Partnerbörse Dating30plus.de gewissenhaft beurteilt und anschließend bewertet. Unser herzlicher Dank geht dafür an single-cosmos.de und koydo.com, sowie an kostenlosepartnerboersen.de! Wer also Single und auf Partnersuche ab 30 ist, oder eine geeignete Partnerbörse für Singles ab 30 sucht, sollte an erster Stelle die genanten Portale aufsuchen, denn diese können wir ganz ohne Provision empfehlen...!


Anja Leifert
Redaktion Dating30Plus.de
Anja
Die 3 besten Tipps für erfolgreiche Partnersuche für Singles ab im Internet.

Das Medium Internet eröffnet Partnersuchenden Singles ab 30 ungeahnte Möglichkeiten für eine neue Liebe bzw. Partnerschaft – wenn Sie die wichtigsten Regeln bei der Profilerstellung und der Kontaktaufnahme in einer Partnerbörse beherzigen.


Die Lebenserfahrung, zu der auch Krisenzeiten zählen, prägt uns und lässt Menschen zu wichtigen Einsichten gelangen. Singles ab bzw. über 30, bringen dieses wertvolle Wissen in eine neue Beziehung ein und empfinden diese Reife auch beim anderen als Bereicherung. Eine große Chance für eine neue Liebe und Partnerschaft! Der Facettenreichtum einer gereiften Persönlichkeit lässt sich bei der Partnersuche im Internet sehr gut im Profil darstellen.

Tipp 1: Beweisen Sie Stil im Profil!

Nehmen Sie sich die nötige Zeit und Ruhe, um Ihr Profil ernsthaft und erhlich auszufüllen – dies ist Ihre Visitenkarte in der virtuellen Welt! Richtige Rechtschreibung und eine gewählte Ausdrucksweise kommen bei Ihren Lesern wortwörtlich besser an. Statt allgemeiner und beliebiger Aussagen sollten Sie originelle und humorvolle Angaben machen, die Ihrer Person gerecht werden und einen Einblick in Ihr Persöhnlichkeit und Leben zeigen können. So kann Ihr Gegenüber bereits beim Lesen ein erstes Bild von Ihnen bekommen. Und nicht nur das: Ein vollständig ausgefülltes Profil bringt 100 Prozent mehr Chancen, angeschrieben zu werden!

Tipp 2: Schönes Bild, beste Chancen!

Der Charakter zählt, das wissen wir alle. Doch in der Online-Partnersuche gehört das Profilfoto zu den wichtigsten ersten Eindrücken von Ihrer Person und Profil – noch bevor der andere Sie für Ihre inneren Werte schätzen gelernt hat. Mehrere attraktive Fotos in Ihrem persöhnlichen Fotoalbum können Ihren Erfolg um das Dreifache erhöhen! Am besten Laden Sie sympathische, fotografierte Bilder hoch. Achten Sie auch auf die richtige Auflösung, damit Ihre schönen Bilder nicht verpixelt oder verzerrt erscheinen.

Tipp 3: Aktivität zählt!

Interessante Kontakte knüpfen Sie am besten, indem Sie selbst aktiv werden, nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten die wir Ihnen bieten um aktiv zu sein. Sie brauchen dabei nicht gleich zum Vollangriff blasen! Nutzen Sie unsere Gruppen, Blogs oder gleich den Livestream und hinterlassen Sie nette Nachrichten. In Verbindung mit einem ansprechnd ausgefühlten Profil sind dies die ersten Voraussetzungen um andere Singles auf sich aufmerksam zu machen.

Anja Leifert
Redaktion Dating30Plus.de
Revofire
lhr Auftritt hatte mich echt schwer beeindruckt als ich das Video auf Youtub gesehen hatte. Da steckt verdammt so viel Wahrheit drinnen, denn wie sieht die Realität realistisch oft einfach nur aus? Egal, scheiß drauf! Man muss schon die Kirche im Dorf lassen denn "Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter" is einfach nur großer Bullshit! Würde ich dies, dann wären es wohl tatsächlich meine zumindest letzten Tage xDD Das Motto-Ziel heißt dann wohl doch eher "Leben, und es auch genießen, ohne sich tatsächlich jeden Tag finanziell zu Ruinieren... Aber auch nicht trübsalblasend in Depressionen versunken, am Ende wahrscheinlich einfach nur viel bewusster, dass macht intensiv und lässt einem den Wind durch die Dauerwelle wehen :-) Sodenn Tschöö mal.


“One day / Reckoning-Text”

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Ich bin der Meister der Streiche, wenn’s um Selbstbetrug geht. Bin ein Kleinkind vom Feinsten, wenn ich vor Aufgaben steh.

Bin ein entschleunigtes Teilchen, kann auf keinsten was reißen. Lass mich begeistern für Leichtsinn, wenn ein anderer ihn lebt.

Und ich denke zu viel nach, ich warte zu viel ab, ich nehm mir zu viel vor. Ich mach davon zu wenig. Ich halt mich zu oft zurück. Ich zweifle alles an. Ich wäre gerne klug – allein das ist schon dämlich.

Ich würde gerne so viel sagen aber bleibe meistens still weil wenn ich das alles sagen würde wäre das viel zu viel. Ich würde gern so vieles tun. Meine Liste ist so lang aber ich werd eh nie alles schaffen. Also fang ich gar nicht an.

Stattdessen häng ich planlos vorm Smartphone, wart bloß auf den nächsten Freitag. “Ach das mach ich später” ist die Baseline meines Alltags. Ich bin so furchtbar faul wie ein Kieselstein am Meeresgrund, ich bin so furchtbar faul mein Patronus ist ein Schweinehund.

Mein Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft mich auf. Mein Dopamin das spar ich immer falls ich’s noch mal brauche.

Eines Tages werde ich alt sein, oh Baby werde ich alt sein. Und an all die Geschichten denken die ich hätte erzählen können. Und du? Du murmelst jedes Jahr neu an Silvester die wieder gleichen Vorsätze treu in dein Sektglas und Ende Dezember stellst du fest, dass du Recht hast, dass du sie dieses Jahr wieder vercheckt hast.

Dabei sollte für dich 2013 das erste Jahr vom Rest deines Leben werden. Du wolltest abnehmen, früher aufstehen, öfter rausgehen, mal deine Träume angehen, die Tagesschau sehen, für mehr Smalltalk, Allgemeinwissen. Aber so wie jedes Jahr obwohl du nicht damit gerechnet hast kam dir wieder mal dieser Alltag dazwischen.

Unser Leben ist ein Wartezimmer. Niemand ruft uns auf. Unser Dopamin das sparen wir immer falls wir’s noch mal brauchen. Wir sind jung und haben viel Zeit. Warum sollen wir denn was riskieren? Wollten doch keine Fehler machen. Wollen auch nichts verlieren und es bleibt so viel zu tun, unsere Listen bleiben lang und so geht Tag für Tag ganz still ins unbekannte Land.

Und eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.

Und die Geschichten die wir stattdessen dann erzählen werden, werden traurige Konjunktive sein wie “Einmal bin ich fast nen Marathon gelaufen und hätte fast die Buddenbrooks gelesen und einmal wär ich beinah bis die Wolken wieder lila waren noch wach gewesen und fast, fast hätten wir uns mal demaskiert und gesehen wir sind die gleichen.”

Und dann hätten wir uns fast gesagt wie viel wir uns bedeuten, werden wir sagen. Und dass wir bloß faul und feige waren, das werden wir verschweigen und uns heimlich wünschen noch ein bisschen hier zu bleiben.

Wenn wir dann alt sind und unsere Tage knapp, und das wird sowieso passieren, dann erst werden wir kapieren – wir hatten nie was zu verlieren denn das Leben das wir führen wollen, das können wir selber wählen.

Also lass uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen. Lass uns nachts lange wach bleiben aufs höchste Hausdach der Stadt lachend und vom Takt frei die tollsten Lieder singen. Lass uns Feste wie Konfetti schmeißen, sehen wie sie zu Boden reisen und die gefallenen Feste feiern bis die Wolken wieder lila sind. Und lass mal an uns selber glauben.

Ist mir egal ob das verrückt ist und wer genau guckt sieht, dass Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist. Und wer immer wir auch waren, lass mal werden wir wir sein wollen.

Wir haben schon viel zu lang gewartet. Lass mal Dopamin vergeuden.

Der Sinn des Lebens ist Leben. Das hat schon Casper gesagt.

Let’s make the most of the night, das hat schon Kesha gesagt.

Lass uns möglichst viele Fehler machen und möglichst viel aus ihnen lernen. Lass uns jetzt schon Gutes sähen, damit wir später Gutes ernten. Lass uns alles tun, weil wir können und nicht müssen. Weil… jetzt sind wir jung und lebendig und das soll ruhig jeder wissen und unsere Zeit, die geht vorbei. Das wird sowieso passieren und bis dahin sind wir frei. Und es gibt nichts zu verlieren.

Lass uns uns mal demaskieren und dann sehen wir sind die Gleichen und dann können wir uns ruhig sagen, dass wir uns viel bedeuten. Denn das Leben das wir führen wollen, können wir selber wählen.

Also los. Schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen.

Und eines Tages Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die für immer unsere sind.

Revofire Feb 3 '16
SandraB

"Ich lebte in einer Beziehung. Und ich sehe viele Posts darüber, dass Menschen glauben, in einer Beziehung ginge es darum, auf ewig Schmetterlinge im Bauch zu haben. Dass dein Herz schneller schlägt, wenn dein Partner den Raum betritt. Die ganze Nacht zu kuscheln, mit verschlungenen Beinen zu schlafen, so glücklich zu sein, dass man zusammen lebt und jede Nacht gemeinsam in einem Doppelbett schläft.

Aber so ist es nicht wirklich. Zumindest nicht bei mir.

Die Schmetterlinge verschwinden, wenn ihr zusammenlebt. Dein Herz schlägt nicht mehr schneller, wenn ihr einander seht. Stattdessen entschleunigt alles. Wenn du mit ihm in einem Raum bist, fühlst du dich ruhig und sicher. Wenn ihr miteinander kuschelt, fühlst du, wie dein Herz langsamer schlägt und wie sein Atem dich beruhigt und du dich wohl fühlst. Es fühlt sich nicht mehr wie eine Achterbahn an, es fühlt sich wie Zuhause an.

Ihr schlaft nicht jede Nacht eng umschlungen, mit so verflochtenen Beinen, dass ihr selbst nicht wisst, wo deine aufhören und seine anfangen.

Stattdessen schlaft ihr gemütlich, Seite an Seite, manchmal voneinander abgewandt. Aber jede Nacht ertappst du dich dabei, wie du rückwärts robbst, bis du gegen deinen Partner stößt. Du kuschelst dich an seinen Arm oder streichelst über sein Haar, wenn er einschläft. Wie ein Kind es mit seinem Teddy macht. Als sei ich seine Geborgenheit.

In den kurzen Stunden morgens, bevor die Sonne aufgeht, wenn die ganze Welt blau ist und du durch winzige Augen blickst, schmiegst du dich an seine Brust und atmest seinen Duft ein, bevor du wieder einschläfst.

Küsse sind nicht mehr nur romantisch und feurig. Aber es gibt jetzt so viel mehr von ihnen. Es gibt kalte Küsse, wenn ihr im Sommer Eis esst, es gibt "Ich gehe jetzt"-Küsse und "einen Kuss noch, bevor du gehst"-Küsse. Es gibt verschlafene Morgenküsse vor der Arbeit, wenn du den Wecker vergisst, aber den Druck seiner Lippen auf deinen spürst und davon in den Tag gebracht wirst.

Es gibt Küsse vor dem Schlafen und "Du bist so süß zu mir"-Küsse. Es gibt Küsse, weil du lieb zu Tieren bist und "Ich bin so froh, dass ich mit dir und niemand anderem zusammen bin"-Küsse. Es gibt schnelle Küsse im Supermarktgang, wenn es laut ist und ihr einfach voneinander angezogen werdet. Wenn dein persönlicher Raum und sein persönlicher Raum euer gemeinsamer Raum wird und du dich an seine Brust lehnst, damit ihr weniger Platz braucht.

Ihr schreibt einander nicht ständig Liebesschwüre wie früher mal, denn das ist nun selbstverständlich und ihr macht stattdessen schrullige Insider-Witze über das Leben, das ihr zusammen aufgebaut habt. Ihr werft euch in der Öffentlichkeit Blicke des Entsetzen und der Belustigung zu. Es ist eure kleine Welt gegen die große andere da draußen.

Beziehungen sind nicht immer wie im Märchen. Sie sind nicht immer Feuerwerk und Funkenregen - zumindest nach einer Weile.

Aber sie sind ein ruhiger Rhythmus und ein Summen der Liebe und Fürsorge. Sie sind kein Feuer in deiner Seele, aber eines in deinem Ofen, das dich warm hält und dir Geborgenheit bietet, während du schläfrig einnickst.

Und ich liebe das."

SandraB Feb 1 '16